Regeln des Ignorierens

Veröffentlicht: Mai 4, 2012 in Ratgeber
Schlagwörter:, ,

Viele naive Menschen glauben, Ignorieren bedeute, eine Person nicht mehr zu beachten. Das ist natürlich völlig falsch, weswegen ich hier die Regeln des professionellen Ignorierens niedergeschrieben habe.

1. Ignorieren muss angekündigt werden. Es einfach nur zu tun ist, als würde man es gar nicht wirklich tun. Daher muss der Ignoriervorgang mit mehreren Hinweisen auf das beginnende Ignorieren angekündigt werden. Keinesfalls sollte bereits nach dem ersten Hinweis begonnen werden, denn dies könnte zur Verletzung von Regel 2 führen.

2. Ignorieren muss öffentlich sein. Nicht nur die ignorierte Person muss darüber informiert sein, ignoriert zu werden, auch jeder in der Umgebung muss es wissen.

3. Ignorieren bedeutet auf keinen Fall, nicht mehr über die ignorierte Person informiert zu sein. Im Gegenteil: Es ist sogar umso wichtiger, über alles was die ignorierte Person tut, Bescheid zu wissen.  Hierzu ist es vorteilhaft, mehrere Personen zu kennen, die die Person nicht offiziell ignorieren und eine lückenlose Informationsversorgung gewährleisten.

4. Ignorieren bedeutet ebenfalls auf keinen Fall, nicht über diese Person zu reden. Auch hier ist das Gegenteil der Fall: Man muss sogar MEHR über die ignorierte Person sprechen, allerdings – und das ist der Clou – nicht MIT dieser Person sondern lediglich mit Dritten ÜBER diese Person.

5. Das Schlimmste was passieren kann ist, dass die ignorierte Person vergisst, dass sie ignoriert wird. Wenn das passiert ist das Ignorieren vollkommen fehlgeschlagen. Es ist also wichtig, sich immer wieder ins Gedächtnis der betreffenden Person zu rufen indem man sich permanent in ihrer Umgebung aufhält und durch negative Aktionen auffällt.

6. Ein Ziel des professionellen Ignorierens liegt darin, die ignorierte Person dazu zu zwingen, zu reagieren, indem man beispielsweise Gerüchte über sie verbreitet oder sie sonst in irgend einer Form belästigt. Wenn die ignorierte Person nun trotz der vormaligen Ankündigung, sie zu ignorieren, einen Kontaktversuch unternimmt ist dies der heilige Gral des Ignorierens. Nun kann man sich nämlich öffentlich darüber lustig machen, dass die ignorierte Person einen belästigt OBWOHL MAN SIE DOCH IGNORIERT. Wie peinlich ist das denn?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.