Bastel dir eine Verschwörungstheorie.

Veröffentlicht: Juli 30, 2013 in Ratgeber
Schlagwörter:, , , ,

1. Such dir ein Lebensmittel, das allgemein für relativ gesund gehalten wird (Ananas, Äpfel, Zitrone, Wasser, Tee….)

2. Behaupte, dass in diesem Lebensmittelhoch wirksame Stoffe sind, die entweder extrem schädlich oder extrem gesund sind

3. Such dir eine Erkrankung aus (Krebs, AIDS, Autismus,….)

4. Erfinde geheime Studien, die eindeutig belegen dass das von dir gewählte Lebensmittel die von dir gewählte Erkrankung entweder vollständig heilt wenn man

  1. am dritten Vollmond des Monats nackt damit um einen Baum tanzt
  2. es tausendfach verdünnt und mit Eigenurin zusammen darin ein Vollbad nimmt
  3. es trocknet und sich bei jeder Mahlzeit 1 Kilo davon übers Essen streut

… oder die Krankheit auslöst wenn

  1. es in die empfohlenen Impfungen gemischt wird
  2. es zusammen mit Fluoridiertem Leitungswasser konsumiert wird
  3. ….so halt

5. Behaupte dass die Pharmalobby das schon seit Jahrzehnten weiß aber dieses geheime Wissen für sich behält um ihre Medikamente gegen die Erkrankungen teuer zu verkaufen (oder einfach nur so weil sie Arschlöcher sind)

Kommentare
  1. Besonders wichtig ist dabei, so oft es nur geht „Schulmedizin“ zu sagen und irgendeinen Märtyrer zu erfinden…

    Gefällt mir

  2. casta66 sagt:

    Ich wollte ins Aprikosenkern- und Krebsgeschäft einsteigen, aber leider ist schon jemand vor mir auf die Idee gekommen. Mist.

    Gefällt mir

  3. meh. Als ich auf einer bekannten internet Platform preisgab, dass man gegen Transsexualität impfen könne, hat mir irgendein Steinzeitmensch („Uggah“) sofort eins auf die Rübe gegeben. Was hab ich nur falsch gemacht?

    Gefällt mir

    • gnaddrig sagt:

      Impfen, bist Du verrückt? Davon kriegste Autismus, mindestens. AIDS nicht, weil es das bekanntlich nicht gibt. Krebs auch nicht, weil da die Zitrone vor ist.

      Gefällt mir

  4. gnaddrig sagt:

    Ah, Du hast auch „Das Geheimnis der Zitrone“ auf Kulturstudio gesehen? Fantastisches Rezept, das! Der Laden ist ja leider recht oft in den Top 100 bei WordPress…

    Gefällt mir

  5. „Behaupte dass die Pharmalobby das schon seit Jahrzehnten weiß aber dieses geheime Wissen für sich behält um ihre Medikamente gegen die Erkrankungen teuer zu verkaufen“

    Funktioniert auch wunderbar als Erklärung dafür, warum Scientology so ein schlechtes Image hat…
    (Geheimtipp: Wenn ihr das nächste mal die lustigen Typen mit dem vorgeblichen Stresstester seht, nehmt euch die Zeit, mit ihnen zu reden. Besonders unterhaltsam, wenn man ein paar Trigger wie beispielsweise „Verschwörung“ in die Konversation einfließen lässt.)

    Davon abgesehen:
    Sollte jemand nach den geheimen Studien oder speziell danach, wie ihr an diese gekommen seid, fragen, geht auf keinen Fall darauf ein. Eure Quelle ist absolut zuverlässig und wenn ihr sie nennen würdet, würde das alle Zweifel auslöschen, aber natürlich dürft ihr diese geheime Quelle niemandem verraten und genauso wenig, warum ihr das nicht dürft.
    Versucht keinesfalls eine konsistente Geschichte zu erfinden, das macht euch nur unglaubwürdig!😉

    Gefällt mir

    • gnaddrig sagt:

      @ malvar infected: Konsistent lässt sich auch aus dem Stand nicht lange durchhalten (und wer hat schon Zeit und Nerv, lange an einer Geschichte herumzubasteln und seitenweise Backstory auswendig zu lernen). Irgendwelcher Mist, der hinten und vorne nicht passt, ist besser. Nachfragen nach Lücken und Widersprüchen lassen sich dann mit Verweis auf die oberhammergeheime Quelle oder eben von den Illuminaten/Bilderbergern/IHNEN verursachte Sachzwänge ganz einfach abbügeln. Oder der Joker „Informier dich mal“, der sticht immer!

      Gefällt mir