„Weil´s so is!“ endlich als wissenschaftliche Begründung anerkannt!

Veröffentlicht: August 18, 2013 in Satireartikel
Schlagwörter:, , , ,

Wissenschaftler hatten es schwer in den letzten Jahrhunderten. Ständig wurden sie aufgefordert, Beweise für ihre Theorien anzuführen und nachvollziehbare Daten zu liefern. Damit ist jetzt Schluss, nachdem die Wissenschaft endlich durchgesetzt hat, dass „weil´s so is“ auch für sie eine legitime Begründung darstellen darf: „Es war einfach nicht fair! Überall sonst ist „weil´s so ist!“ akzeptiert, nur wir sollten ständig alles begründen“, so der offizielle Sprecher der Wissenschaftsvereinigung. Und in der Tat: vor allem religiöse Gruppen hätten dies bereits seit langem so praktiziert und dies sei stets flächendeckend akzeptiert worden.

Der große Teil der Bevölkerung ist glücklich mit der neuen Entwicklung: „Das Argument „Weil´s so is!“ kenne ich schon aus meiner Kindheit, das haben meine Eltern auch immer gesagt wenn ich Fragen hatte.“ und „Das ist doch mal was handefestes“ sind häufige Reaktionen. Astrologen, religiöse Vertreter, Homöopathen und andere Vertreter umstrittener Wissensgebiete stehen dieser Entwicklung überraschenderweise kritisch gegenüber, vermutlich aus der Befürchtung heraus die Wissenschaft könnte nun bei ihren Anhängern an Attraktivität gewinnen. Und sie scheinen damit nicht ganz unrecht zu haben: „Ich fand das mit der Evolution immer total kompliziert und wusste einfach nicht was das soll mit Darwin und so. Also hab ich halt an die Schöpfungsgeschichte geglaubt. Aber jetzt ist das anders, denn jetzt ist der ganze Kram endlich auch für mich verständlich. Es ist so, weils so ist“ gibt Peter K., Ex-Katholik und nun Anhänger der Naturwissenschaften, an.

Beate P. hat eine ähnliche Geschichte: „Ich nehme schon seit 10 Jahren Globuli und lege Tarotkarten. Meine Freundin ist Ärztin und versuchte mir jahrelang mit Studien und Untersuchungen zu beweisen, dass das Unfug sei. Natürlich habe ich ihr nicht geglaubt und weiter meine Arnikaglobuli genommen wenn ich Muskelkater hatte. Aber letzte Woche kam sie zu mir, verbrannte meine Tarotkarten und die Globuli und erklärte mir, dass die nicht wirken „weils so ist!“…. da habe ich endlich kapiert was sie meint.“

Womöglich zeichnet sich jedoch eine Einigung am Horizont ab, denn die offiziellen Vertreter der Religionen, der Wissenschaft und der alternativen Lehren sollen sich vor kurzem zu einem geheimen Treffen verabredet haben. Aus informierten Kreisen sei durchgedrungen, dass Astrologen, Naturwissenschaftler und Vertreter verschiedener Kirchen die Sterne am Himmel bereits als „Gottes Formelsammlung“ vereinbart hätten.

Was halten sie von dieser Entwicklung?

Kommentare
  1. anonym sagt:

    weil ich es sage, sind deine Comics gut. Ups, das sagen ja auch andere, das ist jetzt aber gemein.😦

    Gefällt mir

  2. Heinz sagt:

    Du hast bei der Umfrage:

    „egal ich nehme eh nur irgendwas, damit ich die Ergebnisse sehe.“

    vergessen tz tz tz

    Gefällt mir

  3. Ich bin gespannt wielange es dauern wird, bis die Kurzform „isso“ im Duden steht, oder wo immer sowas dann steht.

    Gefällt mir

  4. Da fehlt noch: „weil sich das so gehört“ und „weil wir das immer schon so gemacht haben“!

    Gefällt mir

  5. cws sagt:

    Dazu gehören als Sonderform auch die drei Hauptargumente der Buchhaltung, die so endlich wissenschaftlich anerkannt werden:

    Das haben wir schon immer so gemacht.
    Das haben wir noch nie so gemacht.
    Da kann ja jeder kommen.

    Ich ahnte immer, dass sich die lebensnahen Pragmatiker durchsetzen würden. Endlich🙂

    Gefällt mir

    • IULIUS sagt:

      Wieso reklamierst Du das für die Buchhaltung?
      Handwerker, das weis ich, benutzen diese Beweise auch. MEist dann, wenn ein Kunde sich wegen Pfusch beschwert….

      Gefällt mir

      • Handwerker haben eine Lieblingsformel: „Ou ou ou, der der da vorgearbeitet hat, hat aber gaaaaanz schlecht gearbeitet…“

        Gefällt mir

        • Heinz sagt:

          Eine?
          hier die wichtigsten xD
          – „Oh oh oh oh das wird teuer“ (jedes „oh“ = +50€ ggü. Kostenvoranschlag)
          – „An ihrer Stelle würde ich das alles neu machen lassen“
          – „Das war ich nicht, das war schon vorher so“
          – „Brauchen Sie unbedingt eine Rechnung?“ (bei kleinen Betrieben)

          Letzterer Satz wird auch gern von Fahrschullehrern verwendet.

          Gefällt mir

          • Ego sagt:

            Das kenn ich doch, das ist aber nicht auf deinem Mist gewachsen:

            (Hast ja nichts anderes behauptet, ich wollt nur auf diesen schönen Beitrag aufmerksam machen.)

            Gefällt mir

      • Heinz sagt:

        Klarer Fall von falscher Handwerkerwahl.

        Gefällt mir

      • Heinz sagt:

        Klarer Fall von falscher Handwerkerwahl
        immer diese Wald und Wisenhandwerker^^

        Gefällt mir

  6. Heinz sagt:

    „‚Weil´s so is!‘ endlich als wissenschaftliche Begründung anerkannt!“

    Hast du dafür eine Quelle?

    Gefällt mir

  7. Manoton sagt:

    Weiß zufällig jemand wer diesen Artikel verfasst hat oder hat mir einen Tipp, wie ich ihn/sie ausfindig machen kann?

    Gefällt mir

  8. Hat dies auf Wunderwaldverlag rebloggt.

    Gefällt mir