Kompetente Antworten.

Veröffentlicht: November 5, 2013 in Psychozeug
Schlagwörter:, , , ,

sinn

Kommentare
  1. The Laughing Man sagt:

    Backstein so so, darauf wäre ich nicht gekommen. Werde versuchen, dass gegenüber der Person nächstes mal anzusprechen. Vielleicht hilft es mir dann besser damit klar zu kommen. Vielen Dank auf jeden Fall.

    Gefällt mir

  2. gnaddrig sagt:

    Wie Backstein?! Als Psychotherapeutin müsstest Du doch genau wissen, warum Person X sich so verhält! Oder hast Du etwa die Zusatzqualifikationen „Ferndiagnose“ und „Pauschalanamnese“ nicht geschafft?

    Gefällt mir

  3. Hat dies auf Charly's Welt rebloggt und kommentierte:
    Eine mögliche Antwort wäre auch rosa Dunkelschmunke.😉

    Gefällt mir

  4. tom174 sagt:

    Hmm… damit liegt „backstein“ in der Hälfte der Fälle richtig. Kannst mir nun noch sagen welche Psychopharmaka bei „backstein“ angezeigt sind, dann mach ich da ein Internetgeschäft draus😉

    Gefällt mir

  5. Martin sagt:

    Die offensichtliche Antwort ist natürlich „Weil sie kann.“

    Die pädagogisch wertvolle (und auf lange Sicht der Therapeutenzunft durch potentielle Kundenschaffung sicher förderliche) Antwort hingegen ist:
    Weil sie Dich genauso haßt wie Deine Mutter.

    Auf schönste verdutzte Gesichter sind Dir gewiß! Foto fürs Blog machen nicht vergessen.

    Gefällt mir

  6. bertrandolf sagt:

    Es sieht zwar nach 50%, 50% aus. Aber „Backstein“ steht als eine Antwort und „jede andere Antwort“ kann aus einer Kombinatorik aus unendlich Zusammensetzungen jeglicher Satzglieder bestehen eine Antwort bilden.
    Somit ist die Wahrscheinichkeit jeder möglichen der unendlichen Antworten von „jeder andere Antwort“ quasi 0.
    Somit ist es wahrscheinlich das ein Meteroit mich trifft, als das ich mit einer Antwort, ausser Backstein, auf das Verhalten anderer schließen könnte😀

    Gefällt mir

    • tom174 sagt:

      spielverderber😀

      Gefällt mir

      • bertrandolf sagt:

        Bei allem Respekt, tom174. Da muss ich Ihnen deutlich wiedersprechen. Das Spiel geht erst los. Mit dem Bezug auf den Artikel: „Die ultimative Lösung“, könnten wir in der Frage „Person XY“ Gott ersetzen, natürlich nehmen wir an, das Gott personifiziert werden kann. Aber wenn wir wissen, wie sich Gott verhält, könnte auf die Frage nach dem Sinn des Lebens geschlossen werden. Die höchste Wahrscheinlichkeit, also zu 50% könnte die doppeltultimative Antwort des Lebens dann „Backstein“ heissen.😉

        Gefällt mir

  7. Eike Scholz sagt:

    Ich finde die Graphik bewertet die Sinnhaftigkeit von antworten doch massiv, mindestens ist
    sie irritierend skaliert😉

    Gefällt mir