Wallraff deckt auf.

Veröffentlicht: April 29, 2014 in Comics
Schlagwörter:, ,

burgerking

Kommentare
  1. Tante Jay sagt:

    Oh, der war hinterlistig. *g*

    Chapeau.😉

    Gefällt 1 Person

  2. Salamander sagt:

    Geniaaaaaaaal, merci! hab keinen TV und kriege daher viele Sachen gar nicht mit. Weil ich mir denke, dass das eh nix Neues ist und ich eh schon über die Sachen Bescheid weiß, die dann groß und neu und skandalös aufgetischt werden. Da nutze ich die Zeit lieber anders …

    hab jetzt mal recherchiert, was Burger damit zu tun haben. Interessant.

    Hat jemand bis gestern gedacht, dass es anders wäre bei BurgerKing als sonst überall? (hätte man auch gerne die Dönerbude nebenan nehmen können oder die BackBude oder irgendein beliebiges Billigrastaurant, oder auch so manches noble. Oder Kik, H&M, Aldi, Lidl und Co. Oder das goldene M letztens mit ihrem Gen-Soja. War allerdings dann tatsächlich überrascht, als ich hörte, dass sie bisher keines verwendet haben *shrug*)?

    Gefällt mir

    • Leih Dir eine Flimmerkiste und guck Dir RTL an. Dann kannste die skandalichen Zustände bewundern, die Rechtsi wohl im Kopf (Sinn) hatte – ohne dick(er) zu werden. Schlagzeile; „Skandal-Sender berichtet über skandalöse Zustände!“ oder „Wer im Glashaus sitzt, …“

      Gefällt mir

  3. Salamander sagt:

    brauch keine Flimmerkiste, … bevor die GEZ die generelle Gebühr verlangte *zeter*, habe ich zwei oder dreimal im Jahr, wenn ich TV gucken wollte, über Mediathek oder Livestream am PC gezahlt (udn dafür brav 6 Euro im Monat gelöhnt an die GEZ) … Fernseher nimmt nur Platz weg, wenn ich ihn eh nicht nutze ..

    Gefällt mir

  4. Mika sagt:

    Wallraff ermittelt?
    RTL macht Fernsehen?
    Burgerking und Essen?

    Gibts doch alles gar nicht, das sind doch nur Fakes

    Gefällt mir

  5. Yay. Das hat getroffen.

    Gefällt mir

  6. Kenshin sagt:

    Das Problem scheint eher zu sein, dass eine Investorengruppe großflächig die Restaurants übernommen hat und jetzt alles tut, um die Kosten zu drücken. Bei uns haben sie alle Mitarbeiter durch total inkompetente, kaum der deutschen Sprache mächtige Halbaffen ersetzt. Bis auf ein oder zwei, die den Betrieb nach Kräften am Laufen halten, die aber auch neu sind.

    Ich habe die Sendung nicht gesehen, aber mir scheint, dass da immerhin für private Sender sehr solide Arbeit geleistet wurde. Auch wenn man nach Lektüre der Kritiken nicht umhin kommt eine gewisse „Galileo Mysterie“ Aufmachung zu vermuten.

    Gefällt mir

    • St. Elmo sagt:

      War Gestern in der MIttagspause auch Gesprächstthema,
      hat aber mit Burger King nichts zu tun.

      Das Problem ist der Frenchaise Nehmer, über den schon im letzen Jahr, seit er diese 90(?) Burger King Buden übernommen hat, viel negatives Berichtet wurde z.B. Verstöße gegen Arbeitsgesetzte, Arbeitszeitgesetze, Mitbestimmungsrechte usw.
      Wen wundert es da das diese Person anscheinen auch systematisch gegen Hygienevorschriften und Lebensmittelverordnung verstößt?

      MIch wundert es eher das da Gewerkschaften, Burger King und Gesundheitsamt den Arsch nicht hochbekommen um diesen Typen los zu werden.

      Gefällt mir

    • Aha? sagt:

      „Bei uns haben sie alle Mitarbeiter durch total inkompetente, kaum der deutschen Sprache mächtige Halbaffen ersetzt.“

      Halbaffen? Im Ernst? Welches Verhalten eines Menschen ermächtigt Dich dazu, ihn derart zu bezeichnen?

      Gefällt mir

  7. jck5000 sagt:

    Dieser Comic enthält keine Panels, in denen sich die Charaktere anschweigen. Wirst Du faul?

    Gefällt mir