Auswahl.

Veröffentlicht: November 29, 2014 in Comics
Schlagwörter:, , , , ,

sw

Kommentare
  1. anonym sagt:

    rofl

    Gefällt mir

  2. Klaus Maria Müllerscheidt sagt:

    Det moag icke

    Gefällt mir

  3. Haeh sagt:

    versteh ich nicht

    Gefällt mir

    • afictionesse sagt:

      ich auch nicht.

      Gefällt mir

      • man kann gut und gerne abnehmen und 1500+ kalorien essen… es ist nicht so als müsse an nur noch drei salatblätter essen und 5 stunden sort täglich machen. diese extreme sind nur bescheuert.

        Gefällt mir

        • HansG sagt:

          Nicht nur bescheuert sondern auch noch ungesund. Wer tatsächlich 10 Stunden Sport täglich treibt benötigt deutlich mehr Energie als 3 Salatblätter liefern könnten.

          Aber manche sind anscheinend wirklich der Meinung, dass sich gesunde Ernährung und Lebensfreude ausschließen…

          Gefällt mir

          • Och, drei Salatblätter mit Speck und Croutons, Nüssen, Hüttenkäse und Thousand-Island-Dressing hauen schon was rein. Schmecken dann aber natürlich auch besser.

            Gefällt mir

            • St. Elmo sagt:

              Ob sich „gesunde Ernährung“ und Lebensfreude ausschließen hängt davon ab was man unter „gesunde Ernährung“ versteht.

              Wenn man mir die „gesunde Ernährung von Veganern oder Bündnis Grünen aufzwingen würde hätte ich garantiert keine Freude mehr am Essen.

              Gefällt mir

  4. AlterKnabe sagt:

    In der Reha habe ich auch einen Kursus zum richtigen Gewicht erreichen und halten belegt. Hübsche junge Damen, alle unter 25 und alle offensichtlich nicht viel von Gewichtsproblemen geplagt, geben ein Kursus, den ich schon mal belegt hatte, allerdings auf eigene Kosten, dessen Methode ich auch schon mal ein Jahr lank gelebt habe, ohne Erfolg. Das ist das Hauptproblem, Menschen lernen mit einen Problem fertig zu werden das sie selber nicht haben, damit sie anderen damit helfen können. Wenn das nicht hilft, dann gibt es nur eine Möglichkeit, der Mangel an Selbstdiziplin der Betroffenen.

    Gefällt mir

    • Hast Du denn einen besseren Vorschlag als „Mangel an Selbstdiziplin der Betroffenen“?

      Gefällt mir

    • Das „Problem“ hat jeder, da jeder Mensch eine Energiebilanz hat. Warum sollte nicht jemand, der sein Leben lang erfolgreich seine Energiebilanz ausbalanciert hat, in der Lage sein, dieses Wissen weiterzugeben?
      Klar, idealerweise steht da jemand, der selbst mal übergewichtig war und darüber hinaus erklären kann, wie er selbst es geschafft hat, eine ausgeglichene Energiebilanz hinzukriegen, aber die Wege sind nunmal vielfältig und es muss ohnehin jeder selbst herausfinden welche Methode optimal ist. Der eine findet eine Sortart, die er liebt und erhöht so den Verbrauch ohne viel an der Ernährung drehen zu müssen, der andere zählt Kalorien und wieder andere essen LowCarb und reduzieren darüber ihren Intake.

      Gefällt mir

  5. AlterKnabe sagt:

    So jetzt gebe ich mal an: Bei Weightwatchers schafft es etwa 6% zum lebensläglichen Mitglied, etwa 2 promille schaft es 5 Jahre das neue Gewicht zu halten. Ich habe es erwiesener weise 11 Jahre lang geschafft, nebenbei habe ich auch das Rauchen auf gegeben. Vor nicht zu langer Zeit habe ich Danach habe ich mit Metabolic Balance auch wieder 55Kg verloren Bitte komm mir keiner, mir würde es an Selbstdiziplin mangeln. Aber, jeder Tag den man entweder Lifetime oder einfach nur Gewicht verlieren, durch zieht ist ein Akt des Willens, ob man das schon 6 Monate oder 10 Jahre durch zieht, die Suct nach anständigen Essen wird nicht weniger, wenn etwas, es wird mit der Zeit schlimmer. Gibst Du Rauchen auf, oder befreist Dich von sonst einer Sucht, spätestens nach einen Jahr, gehen die meisten Tage ohne unangenehme Spätvolgen der Sucht vorbei, bei permanente Essen Regulierung, werden die Nebenwirkungen mit der Zeit immer stärker.

    Die meisten Mediziner geben ungern die offensichtliche Tatsache zu, das sie garnich die Menschliche Metabolik genug verstehen, etwas positives zu bewirken. Kalorien zählen ist bestenfalls eine Pferdekur, man beschränkt die Energie Einnahme des Körpers, zu einen Punkt das man verhungern würde, hätte man kein Fett angesammelt, dann hört man mit den Quatsch auf, bevor er eigentlich lebensbedrohlich wird. Das ganze nennt sich dann wissenschaftlich, funktioniert es nicht gut, dann verdammt man den Patienten. Stellen wir uns vor in anderen Bereichen würde man Behandlungen einsetzen, die in 2 promille der Fälle wirkungsvoll ist und wan immer die Behandlung nicht wirkt, den Patienten einfach unterstellt er hätte sich nicht an den Behandlungsplan gehalten.

    Wir haben neue Religionen, aber die Methodik der Mediziner hat sich seit Jahrhunderten nicht geändert. Fragte der Patient im Mittelalter:“Warum habe ich Konsumtion(Tuberkulose)? „, war die Antwort immer“Du hast gesündigt“. Fragt Heute ein Patient, „Warum habe ich Herschwäche, Venenverkalkung, Diabetes, Übergewicht oder irgend eines der Zivilisationskrankheiten“ Heißt es wieder, „Du hast gesündigt, nicht genug Bewegung, oder Rauchen, oder nicht genau genug kontrolliert was Du isst, auf alle Fälle hast Du gesündigt, nach unser neuen gottlosen Religion.“

    Gefällt mir

    • Bei Suchtprogrammen ist die Erfolgsquote geringer als beim Abnehmen und dennoch haben wir Alkoholikern nichts anderes anzubieten als „Trink nicht.“ – und wenn der Patient wieder Alkohol im Blut hat, dann „unterstellen“ die Ärzte auch, dass er wieder trinkt und zucken nicht die Schultern und sagen „Tja, manche haben einfach einen Alkoholstoffwechsel“

      „Kalorien zählen ist bestenfalls eine Pferdekur, man beschränkt die Energie Einnahme des Körpers, zu einen Punkt das man verhungern würde, hätte man kein Fett angesammelt, dann hört man mit den Quatsch auf, bevor er eigentlich lebensbedrohlich wird.“
      Sorry, das ist ja wohl echt komplett bescheuert. Man hat zu viel Energie zugeführt, diese Energie wurde vom Körper geseichert und wird dann wieder abgegeben. Das ist ein System erfolgreicher jahrtausenderlanger Evolution und du tust so, als sei die Tatsache, weniger zu essen weil man zu viel gespeichert hat ein Riesendrama.

      Gefällt mir

  6. Aha? sagt:

    *mitsing*

    Gefällt mir