Große Geister.

Veröffentlicht: April 7, 2015 in Uncategorized

sokrates

Kommentare
  1. Neko sagt:

    *auch mitwürgt* als nächstes sagen die, Beethoven wäre Kiffer gewesen 🐱🐾

    Gefällt 1 Person

  2. Hat dies auf Wunderwaldverlag rebloggt und kommentierte:
    Ich liebe diesen Blog. Wer noch nicht folgt, sollte das schleunigst ändern.

    Gefällt 1 Person

  3. Frank sagt:

    Bin gespannt, wann es hier den ersten Toten gibt.

    Gefällt 1 Person

  4. He! Wenn man alle kleinen Geister würgt, bleiben nicht viele übrig…
    Und außerdem: auch große Geister genießen manchmal die laxative Funktion des Lästerns/gossips. Isdochwahr.

    Gefällt mir

  5. Nachtschattengewächs sagt:

    Laut Plato wusste er hübsche Jungs schon zu schätzen, hatte aber wohl Sorgen um seine intellektuelle Reinheit. Wie regelmässig er mit seiner Frau geschlafen hat, ist eine andere Frage. Kinder hatte er jedenfalls.

    Xenophon zufolge war die gute Xanthippe ja auch eher von der etwas nörgeligen Sorte (wobei ich sie ja durchaus verstehen könnte. Wenn mein Kerl den ganzen Tag auf der Strasse mit anderen Männern herum hinge würde ich auch nörgelig), so dass da die Gefahr die intellektuelle Distanz im Liebestaumel zu verlieren geringer war.

    Gefällt mir

  6. Klaus Maria Müllerscheidt sagt:

    Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis es zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden kommen würde. Ich hoffe nur, sie werden sich ihrer latenten Sexualität nicht bewußt…

    Gefällt 1 Person

  7. Andrea. sagt:

    Ich find es auch total kleinlich zu betonen, dass Sigmund Freud, der Begründer der Tiefenpsychologie und einer der einflußreichsten Denker der 20. Jahrhunderts, jahrelange Sebstversuche mit Kokain durchgeführt hat….

    Gefällt mir

  8. Tante Jay sagt:

    Kenn ich, geht mir auch öfter so. *g*

    Gefällt mir

  9. Li Wu sagt:

    Aber waren die Griechen nicht alle schwul?>:D

    Gefällt mir

  10. Mika sagt:

    Sokrates war schwul und pleite, alle Griechen sind schwul und pleite, das war schon immer so und böse Weiber haben sie auch alle. Griechen arbeiten nix und betrügen nur s.h. Odysseus. _Und sie zetteln wegen Weibern, die sie nicht leiden können, Kriege an. Ganz üble Typen sind das.

    Die Gewalt in dem Comic finde ich gut, aber es fehlt eindeutig Blut. Erwürgen ist ziemlich langweilig für den Leser. Könntest du nicht was mit Messern einbauen? Oder wenigstens ein Beil? Gewalt geht immer……oder mach mal was mit Aliens…..x@y.de

    Gefällt 1 Person

  11. So: Let`s talk about ideas! 🙂

    Gefällt mir

  12. Talianna sagt:

    … ich erinnere mich an eine Debatte, in der der Name „Dante“ fiel. Ich bezog mich auf Dante Alighieri und die göttliche Komödie, von der ich bekennenderweise nur Auszüge kenne. Mein Gegenüber beschied mir, Dante sei ein Chaos-Space-Marine in Warhammer40k und wesentlich cooler als Dante Alighieri.

    Zum Glück war’s ein Chat-Gespräch, der Würgereflex war da.

    Hmm … große Geister sprechen über Ideen, durchschnittliche Leute über Ereignisse und kleine Leute über andere – ich rede über mich. Wirft kein gutes Licht auf mich, von der Kette zu immer konkreteren, einem selbst nahestehenderen Gesprächsobjekten …😀

    Gefällt 1 Person

  13. St. Elmo sagt:

    😀

    Ich find es lustig

    Gefällt mir

  14. Matschmensch sagt:

    Das Sokrates-Zitat wird von Wikipedia einem polnischstämmigen US-Admiral, und vom „Internet“ (grausige Zitate- und Motivationssprücheseiten) bevorzugt Eleanor Roosevelt zugeschrieben. Ich mag es ziemlich, aber hat jemand eine informierte Meinung darüber, zu wem das Zitat tatsächlich gehört? „Sokrates“ hört sich irgendwie zu offensichtlich an, wie „Einstein“ oder „Mark Twain“..

    Gefällt mir