Schwierige Situationen.

Veröffentlicht: September 30, 2015 in Uncategorized

konter

Kommentare
  1. yannaba sagt:

    Ich finde, Du machst das bewundernswert, das war gestern schon ein ganz schöner Hammer…
    Weiter so.

    Gefällt mir

  2. SirFoomy sagt:

    Feministinnen haben mit abstand am meisten für neue Follower gesorgt, der Streisand-Effekt hat immer noch Gültigkeit.

    Gefällt 2 Personen

  3. Sabine Osman sagt:

    *lol* Made my morning. EMN – du rockst so hardcore.

    Gefällt 4 Personen

  4. Neko sagt:

    Yeah! Katzenbild!!! 🐾🐱

    Gefällt 6 Personen

  5. gnaddrig sagt:

    Und jetzt instrumentalisiert sie auch noch unschuldige Tiere für ihre Hasspropagande. Furchtbar!

    Gefällt 5 Personen

  6. MissBrann sagt:

    Awww, gucki die Katzi!!!! *Verschwörungsplan geht auf*

    Gefällt 1 Person

  7. Christine sagt:

    Ich beglückwünsche dich einerseits zu den neuen Followern, andererseits möchte dich darauf hinweisen dass du nicht weißt ob dies Radikalfeministinnen waren.

    Radikalfeminismus ist eine bestimmte Position innerhalb des Feminismus und hat konkret nichts mit dem etwaigen Extremismus einer einzelnen Person zu tun.

    Gefällt mir

    • Troll h.c. sagt:

      Der ist gut: Für alle, deren Solipsismus durch „Mein Feminismus“ nicht hinreichend bedient wird, jetzt neu: „Mein Radikalfeminismus“.

      Gefällt 1 Person

      • Christine sagt:

        Troll h.c.:
        Ich habe mich mit diesem Statement nicht zu einer politischen oder gesellschaftlichen Meinung bekannt, lediglich auf die falsche Verwendung des Wortes hingewiesen.

        Deine Interpretation meines Postings ist ziemlich phantasiereich …

        Gefällt mir

        • Troll h.c. sagt:

          Bezugnehmend auf Heidi Hartmann (1983; Marxismus und Feminismus: Eine unglückliche Ehe, in Sargent, Lisa: Frauen und Revolution, Berlin, S. 29-78) sind unter „Radikalfeministinnen“ solche Feministinnen zu verstehen, die „den Slogan ‚Das Persönliche ist politisch'“ belegen und ihre „neurotische Lamentiererei psychisch Gestörter“ als Politikum hinstellen (S. 44).

          Für Jasna Strick ist das absolut zutreffend, das Wort ist soweit korrekt verwendet. Möchtest Du nun also den Plural kritisieren? Ok, als ganz besonderen Service:

          Damit sind es zwei.

          Du kannst ja jetzt zu Twitter gehen und Dich beschweren, dass hier auch noch Leute mansplainen.

          Gefällt mir

          • Christine sagt:

            Interessant, das Buch ist ja ein Lexikon…

            Weißt du, es macht wenig Sinn dir jetzt Buchempfehlungen zu geben oder Zitate rauszusuchen. Du unterstellst mir schon wieder eine Meinung und Haltung die aufgrund meiner Aussage nicht gerechtfertigt ist, insistierst geradezu um Vorwürfe damit ich in irgendeines deiner Bilder passe und tust genau das, was du im vorausgegangen Posting auch bereits getan hast.

            Gefällt mir

            • Troll h.c. sagt:

              > Interessant, das Buch ist ja ein Lexikon…

              Nein, das Buch ist ein wissenschaftlicher Sammelband, und der von mir zitierte Beitrag von Frau Hartmann ist (seit übrigens über 30 Jahren) ein weitverbreiteter Grundlagenartikel zum Thema Radikalfeminismus.

              > Weißt du, es macht wenig Sinn dir jetzt Buchempfehlungen zu geben oder Zitate rauszusuchen.

              Das bezweifle ich auch.

              > Du unterstellst mir schon wieder eine Meinung und Haltung, die aufgrund meiner Aussage nicht gerechtfertigt ist, insistierst geradezu um Vorwürfe

              Wo? Ich würde ja das „insistieren um Vorwürfe“ als „Unterstellung einer Meinung und Haltung“ verstehen, aber

              > und tust genau das, was du im vorausgegangen Posting auch bereits getan hast.

              Mache ich sicher nicht. Im ersten Kommentar habe ich mich über Deinen naiven Solipsismus lustig gemacht. Im zweiten Kommentar habe ich Dir anhand einer x-zig-tausendfach rezipierten Ansicht einer Feministin über Radikalfeminismus gezeigt, warum.

              Oder meintest Du „implizit“? Ich meine, ich weiß ja seit Deiner Verwendung von „diffamierend“ gestern, dass Du es mit Fremdwörtern nicht so hast, aber: Klar, natürlich nehme ich an, dass Du wie alle Ideologen, die offensichtlich realitätsfernen Quark schreiben und ebenso offensichtlichen Bullshit behaupten, dass Du Deine Realität zur Wahrheit erhebst (Kommentar 1), bin aber so nett, Dir zu zeigen, warum ich das dumm finde (Kommentar 2).

              Aus Deinem Reply entnehme ich, dass Du es nicht so toll findest, dass ich das mache. Da Du offensichtlich nichtmal zwischen (1) und (2) unterscheiden kannst, gehe ich – Occam’s Razor – davon aus, dass es Dich auf irgendeiner Ebene, die frei von rationalen Argumenten ist, stört, dass ich mich über (1) Deinen Solipsismus lustig mache und (2) auch noch erklären kann, warum (natürlich nicht für Solipsisten, aber das liegt am Solipsismus).

              Damit kommen wir, da ich das eben nicht mache, zum einzigen interessanten Punkt:

              > damit ich in irgendeines deiner Bilder passe

              Ich möchte eben nicht, dass Du in eines meiner Bilder passt. Ich hätte gerne einen Grund, mein Bild zu ändern. Du lieferst keinen. Du magst nicht, was ich sage. Du hast keine Gegenargumente. Du willst weiter glauben, was Du glaubst. Mach das, mirwegen. Ich will Dich nicht missionieren; es reicht mir, mich über Dich lustig zu machen. Du musst das auch nicht verstehen, ignorier mich einfach.

              Gefällt mir

    • maennerpartei sagt:

      Den Feminismus gibt es nicht. Ich bin eine Feministin. Und alle die eine andere Ansicht haben als ich sind keine Feministinnen. Wie bitte? Was soll das heißen, ich bin keine Feministin?

      Gefällt mir

    • Fiete sagt:

      Genau! Das is exakt wie mit den radikalen Nazifanatikern, die in Wirklichkeit gar keine radikalen Nazis sind, sondern ein nationaler Kaninchenzüchterverband aus Zürich.

      Und die radikalen Islamisten sind in Wirklichkeit eine Vereinigung strenggläubiger Salafisten, die auf Bali das Müttergenesungswerk betreiben.
      Da muß man schon abgrenzen und die Definitionshoheit denjenigen selbst überlassen können, nä?

      Kann es sein, daß so’n Kram schon ca. vorgestern hier einherrabuliert wurde?
      Wie komme ich jetzt auf das beliebte Spiel: „Ich bin ja kein Nazi, aber…..“?

      Gefällt mir

  8. Christine sagt:

    Ach ja.. ich hab das wichtigste vergessen: SÜÜÜÜß, eine Katze!!! Aber jetzt setzt du ganz fiese psychologische Tricks ein um neue Follower zu bekommen. ^_-

    Ich liebe Katzen!! *schnurrr*

    Gefällt mir

  9. Peter Teuschel sagt:

    Die Katze sieht gestresst aus. Ich überlege, die Seite den Tierschützern zu melden …🙂

    Gefällt 1 Person

  10. Katzenbilder. Du bist genial. Wenn Sie dir ausgehen sollten: Ich kann ersatzweise Goldfischvideos liefern…..S E H R entspannungsfördernd. In Facts: Wernach 20 Minuten Goldfischvideo nicht pennt, ist auf Coca oder MDMA…😉

    Gefällt mir

  11. […] die es wagen, ihre Comics zu teilen, zu zeigen, wie gar furchtbar sie doch ist (leider (chrchr) mit dem gegenteiligen Effekt, der ja auch üüüüberhaupt nicht voraus zu ahnen war). Sie selbst hat diese Liste mit dem […]

    Gefällt mir

  12. […] die es wagen, ihre Comics zu teilen, zu zeigen, wie gar furchtbar sie doch ist (leider (chrchr) mit dem gegenteiligen Effekt, der ja auch üüüüberhaupt nicht voraus zu ahnen war). Sie selbst hat diese Liste mit dem […]

    Gefällt mir

  13. Schwarzwaelderkirschtoertchen sagt:

    Ich bin für eine Rubrik „Katzenfotos“ mit mindestens einem Update pro Woche!😀

    Gefällt mir

  14. Micha sagt:

    Und in der ganzen Aufregung und dem super, super süßem Katzenbild geht völlig unter, dass die x-Achse gar nicht beschriftet ist.

    Gefällt 3 Personen

  15. Shark sagt:

    Wenn man keine Argumente mehr hat, dann postet man niedliche Katzenbilder. *g*

    Emn, du hast hier die Lösung für den Weltfrieden präsentiert, ist dir das klar? Stell mal vor, diese Lösung wird ins Reallife übertragen! Beim Höhepunkt eines Konflikts wird den Streitenden ein großäugiges Katzenkind in die Hand gedrückt, und alle nur: „Ooochhhh!!!!“

    Gefällt mir

  16. Sualtam sagt:

    Ich finde deinen Humor klasse und hochintelligent, weil man oft mehr als eine Pointe darin finden kann.

    Einfach toll, wie Kritikfähigkeit oder deren Fehlen als ein Grund für den Erfolg oder Misserfolg einer Sache, hier so schön subtil behandelt wird.
    So wirkt dein Spott weder billig noch hämisch und trifft doch genau ins Schwarze.

    Gefällt 2 Personen

  17. einjohannes sagt:

    Ich musste laut auflachen. KATZE!!!!einself!

    Gefällt mir

  18. Alex ii sagt:

    Also,
    ich mag ja muschis.

    Gefällt mir

  19. Alex sagt:

    Ein Reh im Schlaglicht wär noch lustiger gewesen😀

    Gefällt mir

  20. anonym sagt:

    och wie süüüüüß,

    weiter so

    Gefällt mir

  21. Heinz sagt:

    oohhhh sooo eine süüüße Katze.

    Gefällt mir

  22. Kuttel Daddeldu sagt:

    Habe Dich Peta gemeldet. Unzweifelhaft hatte die unschuldig blickende Katze das Foto per Selbstauslöser gepfotelt.

    Gefällt 1 Person

  23. Uchuu sagt:

    Jetzt hat fefe dich auch entdeckt. Irgendwie lustig.

    Gefällt 1 Person

  24. […] Naja, ich mag hier etwas zu weit gehen, da es als Mann ja vermessen ist, Frauen den Feminismus zu erklären: […]

    Gefällt mir

  25. Wurope sagt:

    Den Effekt mit dem „Ich schaffe mir meine eigenen Gegner“ hab ich heute schon schön in nem Video erklärt bekommen🙂 https://www.youtube.com/watch?v=rE3j_RHkqJc (Nicht falsch verstehen, ich find die Comics super ^^ das Video passt so gut)

    Gefällt mir

  26. rano64 sagt:

    großartiger Comic! Nur weiter so und lass dich nicht einschüchtern! Demnächst biste in der Tagesschau.🙂

    *große Tüte Popcorn hol*

    Gefällt mir

  27. Olli sagt:

    Jetzt warte ich nur noch darauf dass der Postillion die Sache entdeckt *g*

    Gefällt mir

  28. Chris sagt:

    Amüsantes Detail:

    http://www.amazon.de/Erz%C3%A4hl-mir-nix-Nadja-Hermann/dp/3453603702/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1443716397
    Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.503 in Bücher

    vs

    http://www.amazon.de/Weil-ein-Aufschrei-nicht-reicht/dp/3596030668/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1443716418
    Amazon Bestseller-Rang: Nr. 33.884 in Bücher

    Ich glaube, ich habe da gerade ein paar Köpfe explodieren gehört

    Gefällt mir

  29. […] Von Tugendfurien, @erzaehlmirnix und dem Feminismus […]

    Gefällt mir

  30. Udo sagt:

    Hm. Wenn ich diese Grafik so sehe, sollte ich mal überlegen, wie ich die Radikalfeministinnen dazu bringen könnte, meinen Blog zu hassen.😉

    Gefällt 1 Person