Big Data Studie.

Veröffentlicht: Januar 20, 2016 in Uncategorized

Montag wurden die Ergebnisse einer Studie zu Big Data und Privatheit vorgestellt. Da konnte ich mir den hier nicht verkneifen.

daten

Kommentare
  1. Wolfhilta sagt:

    Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Gerry sagt:

    Ich war nie bei einer solchen Umfrage dabei😉 Und trotzdem haben die immer ihre repräsentative Menge gefunden ^^

    Gefällt mir

  3. Lomi sagt:

    Verstehe ich noch nicht wirklich. Ich las nur was vom „Vodafone-Institut“. Aber gibt es da Zweifel an der Herkunft der Zahlen?

    Gefällt mir

    • Shhhhhhhht, es ist nur ein Witz😀 Du versuchst viel zu viel Sinn darin zu finden^^

      Gefällt mir

      • Lomi sagt:

        Lügenwitz!

        Gefällt mir

        • Lomi sagt:

          Mich würde mal interessieren, ob es so etwas wie eine partielle „Alters“-Nerdigkeit gibt. Folge dieser Nerdigkeit: Man versteht Witze schlecht und sucht bei vielem, was Andere sagen, nach Logik, Definition und Sinn. In der Alltagskommunikation wird oft mit vagen Begriffen und Aussagen hantiert. Normalerweise wird das wenig hinterfragt und so akzeptiert. Ich neige mit zunehmenden Alter dazu, nachzubohren, was genau damit gemeint sei, weil ich es sonst nicht verstehe.

          Gefällt mir

          • Marquel sagt:

            Kann das „Erfahrung“ sein?
            Man hat halt früher mit den vagen Angaben so vor sich hingewurschtelt und es hat halt immer irgendwie hingehauen, aber es war am Ende nie richtig gut.
            Dann sammelt man Erfahrung und will die Dinge einfach genau wissen, weil es für beide Seiten das Leben einfacher macht…?

            Gefällt mir

          • Manchmal denkt man auch nur in eine falsche Richtung und es wirkt dann superkompliziert. Ging wohl einigen so mit dem Comic. Dabei ist der Witz ganz simpel. Im letzten Panel kommt raus, dass sie ihre Daten NICHT aus einer Umfrage haben, sondern die Umfrage nur als Tarnung für die Herkunft der Daten nutzen. Die Daten stammen also aus ….?“😀

            Gefällt mir

            • Lomi sagt:

              Im Falles des Comics dachte ich in die falsche Richtung.
              Aber in der Alltagskommunikation habe ich da meist keine Richtung, sondern nur die Frage: in welche Richtung will mein Gesprächspartner? Jener verwendet vage Begriffe und ich weiß dann oft einfach überhaupt nicht, worauf diese sich beziehen und was genau damit gemeint ist. Deshalb frage ich nach Konkretisierungen: Wer was wann wo?

              Mein Eindruck ist aber, dass diese Vagheit normal ist und dass mein Nachbohren eher nicht so normal ist. Ich vermute, dass üblicherweise die Leute sehr nachsichtig einander gegenüber sind bzw. gar nicht so sehr nach der Botschaft suchen, sondern bloß den nächsten Anschlusspunkt nutzen, um ins Gespräch irgendwie einzuhaken.

              Gefällt mir

            • Kuttel Daddeldu sagt:

              Nadja! Nix is schlimmer als der erklärte Witz!^^

              Gefällt 1 Person

            • „Die Daten stammen also aus ….?”…
              Bis zu den Kommentaren ging ich von den Fingerspitzen aus, da saugt man sich ja auch gerne mal solche „Umfragewerte“ raus.

              Ist halt das Problem, wenn Paranoia und Zynismus Schere Stein Papier spielen müssen um herauszufinden, wer jetzt reagieren darf.😉

              Aber ja, langsamer hinlesen hätte geholfen.

              Gefällt mir

  4. Mona sagt:

    So habe ich das noch nie gesehen. Schön.

    Gefällt mir

  5. „Ich will nicht …

    – Ja, ich weiß!

    Woher? Hörst Du mich etwa ab? “

    War das so gemeint?

    Gefällt mir

  6. Name benötigt sagt:

    Hat jemand bitte den Link oder Namen der inspirierenden Studie zur Hand?

    Gefällt mir

  7. Frank sagt:

    EMN, wenn ich die Kommentare hier so lese, komme ich zu dem Schluss, dass ein Lösungsbuch zu deinen Comics nicht die dümmste Idee wäre😀

    Gefällt mir

  8. IULIUS sagt:

    @emn,
    nach Analyse dieses Threads bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen:
    Für die Zukunft weise oben bitte mit Triggerwarnung darauf hin, daß Dein Comic lustige Elemente beinhalten könnten und Markiere bitte die Stellen, an denen gelacht werden soll.

    Gefällt mir

  9. Fatherleft sagt:

    Für die einzige „repräsentative Umfrage“, an der ich je teilgenommen habe, habe ich nie ein veröffentlichtes Ergebnis gesehen, da ging es um die Frage, ob man damit Einverstanden wäre, wenn qualifiziertere Arzthelferin die Profanbehandlungen für Schnupfen und Erkältung beim Hausarzt übernehmen würden. Die antwort „Da würde ich es netter finden, wenn die Krankenkassen lieber Heilpraktikerkosten tragen würden.“ passte wohl nicht ins Schema.

    Gefällt mir

  10. St. Elmo sagt:

    Ich find den gut.

    Gefällt mir