Sexy

Veröffentlicht: Januar 23, 2016 in Uncategorized

Fefe rät heute zu Bart. Ich bin nicht sicher….

bart

Kommentare
  1. wordBUZZz sagt:

    Wann genau setzt das Stadium der Antibiothikaherstellung ein?

    Hm…. Ich will nicht wissen wie viel der Bart des Weihnachtsmannes für die Pharama-Industrie wert wäre.

    Gefällt 1 Person

  2. IULIUS sagt:

    Interessanter Artikel im Spiegel dazu:
    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/bakterien-im-bart-studie-ueber-maennerhygiene-liegt-daneben-a-1036599.html

    Interessanter fand ich letztens einen Bericht im Fernsehen, bei dem Bürotassen ca. 40x mehr Bakterien enthalten, als eine Klobrille. Demnächst also Kaffee nur noch aus dem Klo trinken.

    Auch sollen Hunde in ihrem Maul weit weniger Bakterien haben, als ein Mensch. Wenn es um Hygiene geht also besser einen Hund küssen.

    Gefällt mir

  3. Mona sagt:

    Eine von Bakterien umkämpfte Umgebung?
    Das würde ich auch nicht anfassen wollen.🙂

    Gefällt mir

    • IULIUS sagt:

      Welche Umgebung ist nicht von Bakterien umkämpft?

      Im und auf dem Menschen leben 100.000.000.000.000 Bakterien in 10.000 Arten. Zusammen sollen sie 2 Kilogramm wiegen.
      http://www.welt.de/wissenschaft/article120510534/Unser-Koerper-ist-ein-gigantischer-Bakterienzoo.html

      Die paar im Bart eines Mannes fallen da nicht im Geringsten ins Gewicht.

      Gefällt mir

      • Nick sagt:

        Es ist fast überlebensnotwendig, dass wir uns von anderen Menschen Bakterien holen.

        Aber erzähl‘ das mal ner allergiegeplagten Michaela Mustermann😉

        Gefällt mir

        • IULIUS sagt:

          Man ist der Meinung, daß Allergien primär rein aus Langeweile entstehen.

          Gefällt mir

        • Rudi sagt:

          Es ist nicht nur „fast“ lebensnotwendig, der Austausch von Bakterien *ist* lebensnotwendig. Ohne die Fülle an Bakterien die dir deine Mutter zwischen Zeugung und dem Ende deines Kleinkindalters „vermacht“ hat, könntest du nicht überleben. Der Darm würde ohne Bakterien bspw. überhaupt gar nicht funktionieren. Deswegen geht man heute auch davon aus, dass eine natürliche Geburt und das Stillen des Kindes einen ganz erheblichen Einfluss auf die Gesundheit des Kindes hat – allein weil die Mutter so ihrem Kind Bakterien und Immunkörper mitgibt, die es auf anderen Weg nicht oder nur sehr viel schwerer erhalten kann.

          Gefällt mir

          • Statistiker sagt:

            Das ist Quatsch. Die Darmbakterien werden einem Säugling mitgegeben, wenn der behandelnde Arzt der Mutter mal kurz über den Po wischt und dann über die Lippen des Säuglings streicht.

            Die Immunabwehr erhält das Kind über die Nabelschnur, nicht über die Muttermilch. Wer so etwas erzählt, verbeitet esoterischen Unfug und scheidet als Diskussionspartner aus.

            Gefällt mir

          • St. Elmo sagt:

            Jein,
            Es stimmt das ein Baby einen gewissen gesundheitlichen Vorteil in den ersten Lebensmonaten hat, wenn es natürlich Geboren wurde und gestillt wird.
            Aber nach einer Zeitspanne X macht es keinen Unterschied mehr ob Gestillt wurde oder nicht und ob es eine natürliche Geburt oder ein Kaiserschnitt war.

            Gefällt mir

      • Mona sagt:

        Ich weiß.
        Mein Geschriebenes oben war nicht ernst gemeint. Ich hätte den Zwincker-Smiley nehmen sollen.

        Die Worte “ von Bakterien umkämpfte Umgebung“ sind wirklich nicht sexy, auch wenn die Sache an sich normal ist.

        Gefällt mir

  4. In meiner Berufsschule gab es Computertastaturen, mit deren Inhalt man halb Afrika eine Woche lang ernähren könnte. Ich sag nur Informatiker-Eintopf.
    Zum Thema Bart möchte ich noch sagen: Frauen scheinen in letzter Zeit ja vermehrt Männer mit Bart zu mögen. Ich persönlich sage da, es kommt auf den Mann an. Al Borland sah ohne Bart schon irgendwie komisch aus. Daniel Craig mag ich lieber ohne.

    Gefällt mir

  5. Nick sagt:

    Antibiotika machen doch die Handflora kaputt. Linksi, du weißt aber auch gar nichts.

    Gefällt mir

    • Nick sagt:

      ..wenigstens hat er nicht ganz weit ausgeholt und erzählt, dass diese Antibiotika (vermute ich mal) eigentlich Pilze sind😀

      Gefällt mir

  6. vermaledeite Hipster! *hmpfruuuust*
    oder – halt – warte: Heißt das, es wird irgendwann einmal nur noch Salafisten und Hipster geben?

    Gefällt mir

  7. Mika sagt:

    Mir fällt da was auf. Ich koche ja auch extra für Allergiker. Es sind zu etwa 90% Frauen betroffen, egal um welche Stoffe es geht. Wenige Männer. Aber kein einzige Mann mit Bart hat je die Spezialkarte verlangt. Zufall?

    Gefällt mir

  8. Mycroft sagt:

    Achwas, etepetete Hipster haben gegen die Salafisten doch evolutioniär nix auf der Pfanne. Männliche Salafisten mit Bart, weibliche mit Mundschutz. Gott weiß, wie’s läuft.

    Gefällt mir

  9. Maribu sagt:

    ich werde mir jetzt auch einen Bart wachsen lassen

    Gefällt mir

  10. CatpainBlockudder sagt:

    Sie hat fefe gesagt🙂

    Gefällt mir

  11. Hat dies auf Der gedeutschte Türke rebloggt und kommentierte:
    Ich wurde inspiriert, danke EMN🙂

    Gefällt mir