… wait for it …

Veröffentlicht: Januar 27, 2016 in Uncategorized

belohn

Kommentare
  1. Lomi sagt:

    Mal am Rande: Die Darstellung der Emotionen wird immer besser!

    Gefällt 1 Person

  2. Mona sagt:

    Ich dachte das nennt man Ungeduld.

    Gefällt mir

    • Frank sagt:

      Halb richtig🙂
      Der letzte Satz im 2. Panel gibt Auskunft.
      Tipp: Es ist nicht der Antrieb der Enterprise gemeint😀

      Gefällt mir

      • Lomi sagt:

        Scotty!! Bringen Sie sofort meine Impulse unter Kontrolle, Sie schottisches …. ^^

        Gefällt 1 Person

      • Mona sagt:

        Frank, ich weiß nicht so richtig, was du mir sagen willst.

        Ungeduldige Menschen haben doch auch ein Problem damit ihre Impulse zu kontrollieren, sonst würden sie sie doch unter Kontrolle halten und ein klein bisschen geduldiger sich verhalten, oder nicht?

        Gefällt mir

        • Frank sagt:

          Ich verstehe das Wort „Belohnungsaufschub“ wie EMN es beschreibt, so, dass es eben nicht nur die Ungeduld auf die zu erwartende Belohnung darstellt, sondern auch die Schwierigkeit, in der Zeit einer anderen, kleineren Belohnung zu widerstehen. Diese Versuchung zu ignorieren, und somit Kontrolle über seine Impulse zu haben, hat m.M.n. nichts mit Ungeduld zu tun.

          Gefällt mir

          • Mona sagt:

            Ach so.
            Ja, das alles, was du und ENM zum Belohnungsaufschub schreibt, hab ich immer als Ungeduld verstanden, deswegen seh ich nicht was bei Ungeduld anders ist als bei der Impulskontrolle beim Belohungsaufschub.

            Wie würdest du Ungeduld beschreiben? Was ist daran anders?

            Gefällt mir

  3. alter Jakob sagt:

    Zwei Leerpanels mehr hätten auch nicht geholfen. Ich bin nach dem Lesen von Panel zwei gleich zum letzten gesprungen…

    Gefällt 1 Person

  4. Shitlord sagt:

    Ist das jetzt Pathologisierung von normalem menschlichen Verhalten? In der Ethnologie differenziert Hofstede (1928) langfristige vs. kurzfristige Orientierung als Kulturdimension, in der Wirtschaftswissenschaft analysiert man auch seit hundert Jahren Risikopräferenzen. Und ihr Psychologen gebt deswegen kleinen Kindern Psychopharmaka? Schämen solltet ihr Euch!

    Gefällt mir

  5. Nick sagt:

    Kam da etwa noch was, in den letzten Panels?

    Gefällt mir

  6. Impulskontrolle – ein wichtiges Thema in der Schule. Leider sind von einem Mangel davon nicht nur AD(H)Sler betroffen…

    Gefällt mir

  7. Bambi Fischmehl sagt:

    was ist mit ernährungsbewussten kindern?
    „ich will lieber jetzt ein stück schokolade essen als später zwei. schokolade macht dick!“😀

    nein aber ernsthaft, solche „tests“ klingen mir nicht so, als würden sie besonders aussagekräftige ergebnisse bringen. ich hätte als kind wahrscheinlich auch gesagt, „gib mir einfach jetzt das eine stück und hör auf zu nerven“. ob das dann irgendwas bedeutet, bezweifle ich…

    Gefällt mir

    • Soweit ich weiß sind die tests tatsächlich recht aussagekräftig und können auch teilweise den späteren beruflichen erfolg vorhersagen. Belohnungsaufschub ist eine ziemlich wichtige Fähigkeit.

      Gefällt mir

      • Bambi Fischmehl sagt:

        die fähigkeit ist sicher wichtig, ich bezweifle nur, ob solche fragen ein guter test für die fähigkeit sind.

        generell denke ich dass bei vielen dieser persönlichkeitstests eine gute portion schlangenöl dabei ist… wenn man dann dinge wie berufswahl oder schulwahl etc daran ausrichtet, kann man viel schaden anrichten. ich hab mich schon als kind gegen solche tests gewehrt.

        Gefällt mir

  8. Caron sagt:

    Uh, Wunschkonzert. Ich würde gerne einen Comic über die Geschichte mit dem ehrenamtlichen Helfer sehen, der erfunden hat, dass ein Flüchtling gestorben sei. Jeder hat es sofort geglaubt, weil die Situation offensichtlich tatsächlich lebensgefährlich ist* und nun sind alle sauer, das NOCH keiner gestorben ist.
    * Spiegel: „Da die Helfer täglich kranke und entkräftete Menschen vor dem Amt angetroffen hätten, sei die Nachricht für sie vorstellbar gewesen, heißt es in dem Post.“, „Das Lageso steht seit Monaten schwer in der Kritik – weil Flüchtlinge tagelang warten müssen, Essensgeld nicht ausgezahlt wird und es immer wieder zu Gewalt kommt.“

    Gefällt mir

    • siehe neustes comic auf facebook oder twitter^^

      Gefällt mir

      • Joachim sagt:

        Ich leg mir noch glatt nen Facebook oder Twitterraccount. zu.
        Vorher warte ich aber noch ein bisschen.

        Gefällt mir

      • lomi sagt:

        @EMN

        Du willst ja nur via Facebook und Twitter zur Quelle über den nächsten medienkritischen Feuilletion-Artikel werden ^^

        Gefällt mir

      • Caron sagt:

        Naaaa, das trifft einen Aspekt, ich dachte aber, dass Dich vielleicht auf irritiert, dass offensichtlich keiner daran zweifelt, dass da jeden Moment jemand sterben könnte, im Endeffekt aber nicht daraus ein Skandal gemacht wird, sondern über die Tatsache, dass es noch nicht passiert ist. Spannend wird es, wenn jetzt plötzlich tatsächlich jemand stirbt …

        Gefällt mir